Gottesdienst am 21.02.2021

Herzlich Willkommen

Informationen zur Wahl

Am 25. April 2021 finden in unserer Kirchengemeinde die Wahlen zum Kirchenrat und zur Gemeindevertretung statt. Alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Gemeindeglieder sind wahlberechtigt. Die Ausübung des Wahlrechts setzt die Eintragung in die Wählerliste voraus. Die Wählerlisten liegen zur Einsichtnahme aus vom 22. Februar bis zum 23. April 2021 bei der Rechnungsführerin Elke Butz, Schüttorfer Str. 26, 48465 Ohne aus - mit der Bitte um vorh. telef. Anmeldung (05923/71221).

Bis zum 14. März 2021 können wahlberechtigte Gemeindeglieder Vorschläge für die Wahl der Kirchenältesten oder Gemeindevertreter und Gemeindevertreterinnen schriftlich beim Kirchenrat einreichen. Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens zehn wahlberechtigten Gemeindegliedern unterschrieben sein. Die Wahlvorschläge werden geprüft und die Vorgeschlagenen bis zum 21. März 2021 benachrichtigt.

Briefwahlunterlagen für diese Wahl können vom 05. April bis zum 23. April 2021 bei den Mitgliedern des Kirchenrates angefordert werden.

 

Haushaltsbeschluss und Jahresrechnung

Der Kirchenrat und die Gemeindevertretung haben in ihrer Sitzung am 19.02.21 gemäß §39 Abs. 2 Nr. 8 der Kirchenverfassung den Haushaltsplan 2021 mit einer Einnahme von 100.350 € und einer Ausgabe von 100.350 € festgestellt und die Jahresrechnung 2019 abgenommen.

Haushaltsplan und Jahresrechnung liegen zur Einsichtnahme durch die Gemeindeglieder vom 21.02.21 bis 28.02.21 bei der Rechnungsführerin Elke Butz, Schüttorfer Str. 26, 48465 Ohne aus. Um vorh. telefonische Anmeldung (05923/71221) wird gebeten.

 

 

 

 

 

 

Liebe Gemeinde,

wie oft haben wir in diesem Jahr schon auf Gewohntes und Liebgewonnenes verzichten müssen.
Verzicht bedeutet aber in diesen Zeiten auch, Verantwortung gegenüber unseren Nächsten zu
übernehmen und schwierige Entscheidungen zu treffen.

Am Freitag, 18. Dezember 2020, haben wir in einer außerordentlichen Kirchenratssitzung einstimmig
beschlossen, aufgrund weiter steigender Infektionszahlen alle geplanten Gottesdienste in
unserer Kirche bis einschließlich 10. Januar 2021 abzusagen.

Das gilt auch für den Freiluftgottesdienst am Heiligabend.

Damit schließen wir uns den Beschlüssen unserer Nachbargemeinden an.

Schon die Entscheidung im Frühjahr, die Kirchen geschlossen zu halten, Ostern nicht gemeinsam
in unserer Kirche feiern zu dürfen, die Konfirmation zu verschieben und Gottesdienste unter
ungewohnten Bedingungen abzuhalten, sind schwer gefallen.
Aber Weihnachten ohne Kirchgang - geht das? Sollte Kirche nicht gerade in schweren Zeiten Raum
bieten? Ist der Verzicht auf Präsenz-Gottesdienste auf der anderen Seite nicht ein kleiner Verzicht,
wenn sich Mitmenschen um ihre Angehörigen und Freunde ängstigen müssen? Sollte man sich
nicht solidarisch zeigen mit denen, die um ihre berufliche Existenz bangen müssen und ihre
Türen im Lockdown auch nicht öffnen dürfen?
Diese Fragen haben wir uns gestellt und danach gemeinsam entschieden.

Unser Dank gilt allen, die sich in den letzten Wochen - in welcher Form auch immer - mit der
Planung der Gottesdienste beschäftigt haben. Ganz besonders herzlich bedanken wir uns bei
Angelika Zeidler und dem Kindergottesdienstteam für die intensiven Vorbereitungen zum
Heiligabend-Gottesdienst und das verantwortungsvolle Handeln, besonders in den letzten
Wochen.

Liebe Gemeinde, wir hoffen auf euer Verständnis und schließen mit den Worten unseres
Kirchenpräsidenten Dr. Martin Heimbucher:
"Weihnachten findet statt - bestimmt.
Weihnachten wird stattfinden. Trotz Corona. Trotz aller Ungewissheit. Und trotz aller
Einschränkungen. Vielleicht gerade weil es so anders sein wir als sonst. Die Wahrheit von
Weihnachten hängt nicht davon ab, ob wir feiern wie gewohnt."

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und Gottes Segen für das Neue Jahr 2021.
Bleibt behütet und gesund.

Ev.-ref. Kirchengemeinde Ohne
Der Kirchenrat.